Menü Schließen

FSS-VORSTAND SITZUNG 4/21

 Kurzprotokoll

 vom Montag, den 19. April 2021

1. Covid-19-Schutzmassnahmen: Der FSS-Präsident Jean-Michel Héritier präsentiert eine aktualisierte Übersicht (siehe Anhang in der Begleitmail) zu Änderungen und Neuerungen im Bereich der von der FSS geforderten zusätzlichen Schutzmassnahmen an den Schulen. Der Antrag zur Gleichbehandlung der Lehr- und Fachpersonen mit anderen Kantonsangestellten bei der Entschädigung für den beruflichen Gebrauch des privaten Mobiltelefons wurde beim ED-Vorsteher eingereicht und liegt bei der Personalabteilung HR BS zur Abklärung. Die FSS fordert weiterhin die Möglichkeit einer prioritären Impfmöglichkeit für die Schulen (Zielgruppe 4) und empfiehlt ihren Mitgliedern die Unterstützung einer entsprechenden Online-Petition (siehe Link am Ende); neu sagt das ED zu, dass Lehr- und Fachpersonen bei Impfterminen in Absprache mit ihren Schulleitungen unkompliziert freigestellt werden sollen. Die FSS hat Informationsvergabe und Handhabung bei der Ausdehnung der Testpflicht (schon bei leichten Symptomen) kritisiert und eine Verbesserung der Kommunikation bzw. inhaltliche Präzisierungen eingefordert. Die Konkretisierung der Umsetzungsplanung bei den von der FSS schon länger geforderten Reihentestungen wird begrüsst. (Link: https://act.campax.org/petitions/impft-das-erziehungspersonal

2. Der FSS-Vorstand genehmigt das Programm zur FSS-Delegiertenversammlung vom 19. Mai und beschliesst, dass die Geschäftsleitung (GL) zuhanden der DV eine FSS-Resolution zum Gesund-heitsschutz der Lehr- und Fachpersonen an den Basler Schulen ausarbeiten soll. Zudem empfiehlt der Vorstand das Aktionsprogramm 21/22 (mit den Schwerpunkten Förderung & Integration, Gesundheit, Klassen- und Gruppengrössen) der DV zur Annahme. 

3. Der FSS-Vorstand diskutiert das Argumentarium zum Thema «Schulraum und Klassengrösse» und mandatiert die GL zur Ausarbeitung einer FSS-Resolution für den gesamten Kanton Basel-Stadt. 

4. FSS-Umfrage zur integrativen Schule: Die Umfrage wurde am 19. April eröffnet und schon sind über 450 Antworten eingetroffen. Alle FSS-Vorstandsmitglieder und FSS-Mitglieder sind aufgerufen an der Umfrage teilzunehmen! Die Ergebnisse der Umfrage sollen an der Vorstandssitzung im Juni mitgeteilt und diskutiert werden. 

5. Der FSS-Vorstand beauftragt die GL mit der Ausarbeitung einer Stellungnahme zur LCH-Konsultation «QuaPri» (Neugestaltung der Ausbildung auf der Primarstufe). Die GL orientiert sich in ihrer Stellungnahme an den Ergebnissen der FSS-internen Diskussion zum Thema «Master für alle». 

6. Auswahl aus den Mitteilungen der GL: 

  • Verwaltungsratswahlen Pensionskasse BS: Bitte unbedingt unsere beiden FSS-Vertretungen Marianne Schwegler und Christoph Tschan sowie die weiteren AGSt-Vertretungen wählen! Und zwar bis zum 27. April! 
  • FSS-Antrag zur neuen Praxis bei den Mitarbeitergesprächen (MAG) «dialog@bs.ch»: Ohne sozial-partnerschaftliche Absprache und entgegen vorgängiger Vereinbarungen werden in der Volks-schule MAGs neu mit Elementen der Unterrichtsbeurteilung und lohnwirksamen Gesamtbeurteilung ermöglicht. In einem Brief hat die GL beim ED-Vorsteher beantragt, diese unabgesprochene Praxisänderung zu sistieren und den sozialpartnerschaftlichen Dialog wieder aufzunehmen.
  • Neue FSS-Website: Im Sommer 2021 gehen wir online!